DOOR-2-DOOR.CH: DAS SCHLUSSWORT
NAVIGATION
MIT DER ÖFFNUNG IHRER ATELIERS ERMÖGLICHT DIE BERNER KUNSTSZENE NICHT NUR EINEM BREITEN PUBLIKUM EINEN INTIMEN EINBLICK IN IHR SCHAFFEN, SONDERN SIE SETZT SYMBOLISCH AUCH EIN ZEICHEN: DER TRAUM VOM MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST BESTEHT EINERSEITS DARIN, ZEITGENÖSSISCHES KUNSTSCHAFFEN ZU PRÄSENTIEREN, ANDERERSEITS GEHT ES DARUM, AUCH RÄUMLICHKEITEN ALS ATELIERS UND AUSBILDUNGSSTÄTTEN ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN UND UNTER EINEM DACH ZU VEREINIGEN. MIT DIESEM WOCHENENDE WIRD JEDES ATELIER ZU EINEM BAUSTEIN DIESES TRAUMS - UNTER DEM GEMEINSAMEN DACH DER GANZEN STADT BERN.

DER TRAUM VOM KÜNFTIGEN MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST IST DAMIT ZWAR NOCH NICHT VERWIRKLICHT. AUF ORIGINELLE UND NACHAHMENSWERTE ART WIRD ABER DIE GELEGENHEIT BEIM SCHOPF GEPACKT, BEIM KUNSTINTERESSIERTEN PUBLIKUM VERSTÄNDNIS ZU WECKEN UND DEN WUNSCH NACH REALISIERUNG DIESES TRAUMS ZU STÄRKEN. UND WENN DER RUNDGANG DURCH DIE BERNER ATELIERS ZUGLEICH NOCH KLARMACHT, WIE WICHTIG ATELIERHÄUSER FR DIE LEBENDIGKEIT EINER KUNST- UND KULTURSZENE SIND, SO WIRD DAMIT EIN WUNDERBARER ZUSATZEFFEKT ERZIELT.
PATRONAT: ALEXANDER TSCHÄPPÄT, NATIONALRAT UND GEMEINDERAT

DIE STARTSEITE /////////////////
DAS EDITORIAL ///////////////////
DAS PROGRAMM ////////////////////
DAS SYMPOSIUM //////////////////
DAS SOMMERNACHTSFEST //
DIE LINIEN ////////////////////////////
DIE ATELIERADRESSEN ////////
DIE HINWEISE /////////////////////////
DER SHUTTLE-BUS /////////////////
DIE VERANSTALTER //////////////
DIE PARTNER /////////////////////////
DER DANK ///////////////////////////////
DIE DOWNLOADS //////////////////
DER KONTAKT ////////////////////////
DAS SCHLUSSWORT //////////////
DESIGNED BY MARTIN WOODTLI /// PROGRAMMED BY URUKAI MULTIMEDIA